Die Hamburger Hafen und Logistik AG ist unser erster Kunde

Für uns ist es der vorläufige Höhepunkt seit der Gründung von 25ways: Gestern Abend unterzeichneten Arno Schirmacher, Direktor Personalmanagement der Hamburger Hafen und Logistik AG, kurz HHLA, und Henrik Zölzer, Gründer und Geschäftsführer der 25ways GmbH, einen Kooperationsvertrag. Damit wird die HHLA unsere digitale Mobilitätsplattform „rethink mobility“ als erster Kunde nutzen und das Thema Mobilität in Hamburg und im Hafen voranbringen.

Die HHLA unterstützt auch den Next Logistics Accelerator, NLA mit dessen Hilfe wir während der letzten sechs Monate „rethink mobility“ zur Marktreife gebracht haben. Daher freut es uns besonders, dass die HHLA auch als erstes unsere Plattform nutzen wird.

„rethink mobility“ bietet für den Arbeits- oder Dienstweg der HHLA-Beschäftigten bis zu 25 mögliche Kombinationen verschiedener Transportmittel um schnell und umweltfreundlich zum Ziel zu kommen. Zudem weist die Plattform für die vorgeschlagenen Möglichkeiten auch die benötigte Zeit und die Kosten- sowie die CO2-Ersparnis gegenüber der Nutzung des Autos auf. Auch das HHLA-eigene E-Bike-Programm, die Proficard für den öffentlichen Personennahverkehr und die Elektroautos und -fahrräder für Dienstfahrten werden auf der Plattform integriert.

Auch das Unternehmen Jungheinrich AG hat gestern Abend angekündigt mit 25ways zusammenarbeiten zu wollen. Mit der Umsetzung von „rethink mobility“ bei der HHLA und weiteren Kunden sind wir in Hamburg gut aufgestellt und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Dies besonders weil die HHLA das Thema Mobilität In Hamburg und Hafen weiter voranbringen möchte.

Zur Presseerklärung der HHLA zur Kooperation.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Ingo Bokermann